Den richtigen Schuhdehner kaufen

Wenn Sie einen Schuhdehner kaufen möchten, sollten Sie sich im Klaren darüber sein, was ein Schuhdehner überhaupt ist und wo die Unterschiede zu den gemeinhin bekannten Schuhspannern liegen. In diesem Beitrag soll es also um die Unterschiede zwischen diesen beiden Produkten gehen und ich habe auch interessante Modelle von Amazon aufgelistet, für die sich ein Blick dorthin möglicher Weise lohnt.

Letzte Aktualisierung: 20.09.2017 um 05:53 Uhr, Bilder von amazon.de

Was sind die Unterschiede zwischen Schuhdehnern und Schuhspannern?

Schuhdehner kaufenSchuhdehner haben einen eine gänzlich andere Aufgabe als Schuhspanner. Schuhdehner sind dazu da, Ihren Schuh zu dehnen, das heißt einmalig seine Form abzuändern. Schuhspanner hingegen sind für das regelmäßige Spannen nach dem Tragen vorgesehen, damit Ihre Treter keine Falten schlagen und ihre Form halten. Diese sollen auch nach jedem Tragen in die Schuhe getan werden.

Ein Schudehner ist grundsätzlich ein einzelnes Produkt, bei dem nicht zwischen rechts und links unterschieden wird (bei Schuhspannern haben Sie immer ein Paar). Warum Sie überhaupt einen Schuhdehner kaufen müssen kann verschiedene Gründe haben:

  • Die Schuhe wurden zu klein gekauft
  • Ihre Fußgröße hat sich geändert (durch Wachstum)
  • Sie erhalten Schuhe von jemandem und diese passen nicht ganz

Das Dehnen von Leder ist grundätzlich bis zu einem gewissen Grad möglich – sowohl der Länge als auch der Breite nach. Eine AUssage darüber, bis zu welchem Umfang eine Dehnung möglich ist, kann nicht pauschal gegeben werden. Das hängt naturgemäß immer von der Größe der Schuhe, der Art des Leders und dem Schuhschnitt ab. Am häufigsten ist etwa eine halbe Schuhgröße beim Dehnen heraus zu holen. Bedingt durch die Bauart sind Schuhdehner nicht bei allen Schuhen – allen voran solchen, mit hohen Schäften – anwendbar (das Schraubgewinde ist dabei im Weg).

Bei diesem empfehlenswerten Set erhalten Sie einen Schuhdehner und einen Lederdehnspray*

Wie funktioniert das Dehnen Ihrer Schuhe?

  1. Grzundsätzlich wird ein Schuhdehner immer in seiner kleinsten Einstellung in den Schuh gesteckt.
  2. Danach wird das Vorderholz aufgedreht, sodass der Dehner gut sitzt. Dies passiert üblicher Weise mit einer Gewindestange, welche über das Fersenholz ragt.
  3. Selbiges passiert in Längsrichtung. Hier gibt es zumeist eine (große) Schraube in der Mitte.
  4. Sitzt der Schuhdehner nun in beiden Richtungen fest, kann man diesen durch vorsichtiges, weiteres Drehen weiter strecken und somit in der Breite und in der Länge eine Vergrößerung des Schuhs herbei führen.

Dies darf aber nur in sehr kleinen Schritten erfolgen. Beachten Sie, dass bei einer zu großen Dehnung auf einmal entweder der Schuh aufreißen aber auch das Gewinde Schaden nehmen kann! Am besten ist, SIe stellen den Schuh etwas weiter und warten 12 bis 15 Stunden. Danach probieren Sie, ob er schon passt. Tut er das – sehr gut. Tut er das nicht, müssen Sie eine weitere Dehnung vornehmen.

Zur Unterstützung des mechanischen Dehnens gibt es noch spezielle Sprays, wie beispielsweise den Lederdehnungsspray von Tonino*. Diese erleichtern das Dehnen des Leders ganz gezielt und effektiv!

Hier noch zwei wichtige Hinweise:

  • Viel zu kleine Schuhe kann der beste Schuhdehner nicht entsprechend weiten!
  • Zu stark gedehnte Schuhe sind kaum wieder enger zu machen!

In diesem Artikel gibt es weitere Tipps zum Schuhe weiten.

Schuhdehner kaufen | Welche Modelle sind empfehlenswert?

Letzte Aktualisierung: 20.09.2017 um 05:53 Uhr, Bilder von amazon.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.