Wie Sie Wildlederschuhe reinigen

Sie müssen Ihre Wildlederschuhe reinigen, bevor Sie diese pflegen können. Das ist logisch, doch gerade bei Wildleder etwas schwerer als bei Glattleder, da Sie zum Teil spezielle Bürsten und Reiniger brauchen. Hier vorab kurz einige Produkte zu diesem Thema:

16%

Letzte Aktualisierung: 19.09.2017 um 20:31 Uhr, Bilder von amazon.de

Ein wesentlicher Punkt ist es, Ihre Wildlederschuhe gleich nach deren Kauf ein bis- bis dreimal ordentlich zu imprägnieren. Dies hilft gegen Nässe und Verschmutzungen. Machen Sie das ordentlich, ist das schon einmal die halbe Miete und Sie brauchen diese später nicht so oft und intensiv reinigen und pflegen.

Wie kann man Wildlederschuhe reinigen?

Nun, für mich besteht ein unterschied zwischen dem Reinigen und dem Pflegen von Wildlederschuhen. Die Reinigung kommt zuerst und ist dann erforderlich, wenn Ihre Schuhe stärker verschmutzt sind oder bestimmte Flecken nicht mehr einfach zu beseitigen sind.

Gerade in der Winterzeit ist es manchmal überaus schwer für Ihre Wildlederschuhe. Hier kommen Schnee, Match, Regen und Kälte zusammen und daher wird das Wildleder am meisten in Mitleidenschaft gezogen. Ein guter Schuh hält das locker aus, er muss aber natürlich ab und zu gereinigt und gepflegt werden.

Eine Grundreinigung sollten Sie unbedingt mit einer speziellen Wildlederbürste durchführen. Mit dieser entfernen Sie den groben Schmutz.

Ist dies erledigt, empfehle ich eine Lederseife zu verwenden, um Ihre Wildlederschuhe zu reinigen. Wenn Sie einen Fleck bearbeiten sollten Sie diesen immer langsam von außen nach innen bearbeiten, damit er immer kleiner und kleiner wird. Alternativ dazu könnten Sie auch mit Polsterschaum arbeiten (Details siehe weiter unten im Kapitel „Alternativen“)

Ist das erledigt, nehmen Sie am besten ein leicht feuchtes Tuch und wischen den Schuh einmal ab und entfernen so Reste der Lederseife, die sich noch am Schuh befinden.

Trocknen und Imprägnieren

Anschließend müssen Sie ihren Wildlederschuh trocknen. Dies machen Sie am besten im Freien (Achtung – nie unter direkter Sonneneinstrahlung) oder in einem gut durchlüfteten Raum. Erforderlichenfalls können Sie aus meiner Sicht auch einen Schuhtrockner verwenden, das ist aber gar nicht notwendig (nur wenn es einmal schnell gehen soll).

Wildlederschuhe reinigen

Schuhputzset zum Wildlederschuhe reinigen bei Amazon ansehen*

Nachdem der Schuh ausgetrocknet und wirklich ganz trocken ist, müssen Sie diesen noch aufrauen, um seine Fasern wieder auf Vordermann zu bringen.

Dass beim Wildlederschuhe reinigen KEINE Schuhcreme verwendet werden darf, muss ich (hoffentlich) hier nicht noch einmal extra unterstreichen.

Mit dem im Bild rechts zu sehenden Schuhpflegeset für Wildlederschuhe* sind Sie meiner Ansicht nach bestens bedient und ich empfehle Ihnen, dies bei Amazon einmal näher zu betrachten.

Spezielle Tipps zur Reinigung von Wildlederschuhen

Im Bezug auf das Wildlederschuhe reinigen gibt es einige Tipps, die ich Ihnen hier übersichtlich zusammen gefasst habe:

Tipp1: Reinigen Sie Ihre Wildlederschuhe nur im äußersten Notfall mit Wasser. Ja, Sie haben richtig gehört! Denn, wenn Sie Wasser als Reinigungsmittel nehmen, kommen zu allerlei Schmutzflecken auch noch Wasserränder hinzu. Aber generell auf Wasser zu verzichten wäre auch schlecht. Es ist eben nicht immer das Allheilmittel und bei Wildleder schon gar nicht. Muss es trotzdem einmal sein, dass Sie Wasser verwenden müssen, reinigen Sie immer den Wildlederschuh im Gesamten. So minimieren Sie das Risiko, dass Wasserränder stehen bleiben!

Tipp 2: Wenn Sie eine Velourslederbürste zur Vorreinigung des Leders verwenden, reinigen Sie immer in Laufrichtung und nie dagegen. Dies kann ihrem Schuh und den Wildlederfasern nämlich schaden.

Tipp 3: Bei gröberen Abnutzungsflecken bürsten Sie dieses mit einer Velourslederbürste kräftig ab. So können Sie abgenutzte und lose Fasern entfernen. Aber bitte bearbeiten Sie nur diese abgenutzten Stellen so heftig, um den Rest des Schuhs nicht zu beschädigen.

Tipp 4: Verwenden Sie zum Trocknen Ihrer Wildlederschuhe einen Schuhspanner, einen Schuhtrockner oder etwas herkömmliches Papier. Verzichten Sie lieber auf Zeitungspapier, da die Tinte abfärben kann.

Tipp 5: Haben Sie mit Salzflecken auf Schuhen zu kämpfen, lesen Sie sich diesen Beitrag hier durch und behandeln Sie den Salzfleck sehr vorsichtig mit etwas klarem Essig. Keine Angst, davon wird Ihr Schuh nicht gleich kaputt.

Einen weiterführenden Beitrag über die Pflege von Wildlederschuhen gibt es übrigens hier.

Welche Alternativen gibt es zur Reinigung von Wildlederschuhen?

Ich möchte an dieser Stelle auch noch zwei alternative Möglichkeiten aufzeigen, wie Sie Ihre Wildlederschuhe reinigen können:

Wildlederradiergummi

Wie in dem Beitrag zu Salzflecken auf Schuhen entfernen bereits einmal beschrieben, stellt die Verwendung eines speziellen Wildlederradiergummis auch eine gute Möglichkeit dar, Flecken aus Ihrem Wildlederschuh zu reinigen. Es handelt sich dabei um einen Radierer, der die Flecken im wahrsten Sinne des Wortes wegradiert.

Reinigen von Wildlederschuhen

Imprägnierspray für Wildlederschuhe bei Amazon ansehen*

Gehen Sie auch hier so vor, dass Sie von außen nach innen und in kreisenden Bewegungen arbeiten. Im Anschluss daran können Sie die weiter oben beschriebenen Schritte weiter verfolgen. Vergessen Sie nicht, den Schuh entsprechend zu imprägnieren!

Ein interssantes Produkt ist der Collonil Imprägnierspray, den es zu einem meines Erachtens guten Preis bei Amazon gibt.

Wildlederschuhe waschen mit Polsterschaum

Anstelle von der oben beschrieben Lederseife können Sie zur Not auch Teppich- bzw. Polsterschaum verwenden, um Ihre Wildlederschuhe zu waschen und zu reinigen. Gehen Sie dabei wie folgt vor:

  1. Einfach die Flecken mit dem Schaum einsprühen
  2. Einwirken lassen (10 bis 15 Minuten)
  3. Feucht (aber nicht nass) abwischen
  4. Wildlederschuhe aufrauen
  5. Imprägnieren
  6. Erneut aufrauen

Tipp: Waschen Sie Ihre Wildlederschuhe nicht in der Waschmaschine. Dies könnte Schäden hervorrufen. Mit etwas Geduld bringen Sie jeden Fleck auch so weg.

Welche Hausmittel zum Reinigen Ihrer Wildlederschuhe gibt es?

Im Folgenden noch ein paar Hausmittel, die Ihnen womöglich helfen, Ihren Wildlederschuh zu reinigen:

Stärkemehl

Ein bekanntes Hausmittel zum Reinigen von Wildlederschuhen ist die Verwendung von Stärkemehl. Betupfen Sie vorsichtig den Fleck und lassen Sie das Stärkemehl kurz einwirken. Bürsten Sie danach den Fleck aus. Gegebenenfalls ist das einige Male zu wiederholen, bis der Fleck weg ist. Diese Methode ist bevorzugt bei hellen Schuhen zu empfehlen.

Herkömmlicher Radiergummi

Haben Sie keinen Wildlederradiergummi zu Hause gibt es einen letzten Ausweg: Nehmen Sie einen normalen, aber nicht zu weichen, Radiergummi – aber nur im äußersten Notfall. Gehen Sie so vor, wie vorher beim Wildlederradierer beschrieben.

Brotrinde

Reiben Sie den Fleck mit der Innenseite einer alten Brotrinde kräftig ab, nachdem Sie vorher mit einer Schmutzbürste den gröbsten Schmutz entfernt haben.

Lauge aus Wasser und Spülmittel

Wenn Sie etwas Spülmittel in lauwarmes Wasser geben, können Sie auch damit Ihre Wildlederschuhe reinigen. Aber, wie oben schon angedeutet, reinigen Sie hier immer den gesamten Schuh und trocknen Sie diesen im Anschluss daran ordentlich aus.

Schmirgelpapier

Wildlederschuhe kann man mit mittelfeinem Glaspapier (Schmirgelpapier oder auch Sandpapier genannt) auffrischen. Machen Sie das aber mit größter Vorsicht und nur, wenn kein anderes Hausmittel hilft!

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.