Weiße Schuhsohlen reinigen

weiße schuhsohlen reinigen
weiße schuhsohlen reinigen

Erfahren Sie hier, wie Sie weiße Schuhsohlen reinigen

Das Putzen von Schuhen umfasst neben der Reinigung des Oberleders auch die der Schuhsohle. Dieser Beitrag geht daher der Frage nach, wie Sie weiße Schuhsohlen reinigen, was Sie dabei beachten sollten und wie Sie dabei vorgehen.

Sohle vom gröbsten Schmutz befreien

Ist das Wetter schlecht und der Boden matschig, ist nach dem Tragen der Schuhe eine grobe Reinigung Ihrer weißen Sohlen erforderlich.

Tipp: Warten Sie mit der Grobeinigung nicht sondern erledigen Sie diese immer gleich. Der Grund dafür ist, dass eingetrocknete Schmutzpartikel nur ganz schwer wieder aus dem Profil heraus zu lösen sind.

Sind Ihre Schuhe daher an der Sohle noch nass, nehmen Sie einfach eine Schmutzbürste* und bürsten Sie die Sohlen gründlich ab. Nehmen Sie gegebenenfalls sauberes und lauwarmes Wasser zu Hilfe.

Haben Sie ganz grobe Schmutzteile (also zum Beispiel Schotter oder Kies) in der Sohle verfangen, könnten Sie ganz vorsichtig mit einem Schraubenzieher versuchen, auch diese Verschmutzung zu lösen. Gehen Sie dabei jedoch so vor, dass weder Schuhsohle noch Oberleder Schaden davon tragen. Arbeiten Sie auch immer vom Körper weg, damit Sie sich- falls Sie doch abrutschen- keine Verletzungen zufügen.

Soll man weiße Schuhsohlen in der Waschmaschine reinigen?

Ein vieldiskutiertes Thema! Ich für meinen Begriff kann nur abraten, Turn- oder andere Schuhe in der Waschmaschine zu waschen. Ich in diesem Beitrag über das Turnschuhe waschen habe ich dazu schon einmal etwas geschrieben.

Das Problem ist nämlich, dass sich bei hohen Temperaturen, die in der Waschmaschine zweifelsohne vorherrschen können, die Schuhsohle ablösen kann, weil der Kleber angegriffen wird. Weitere Probleme sind:

  • Sohlenkleber tritt aus und es bilden sich gelbe Stellen auf dem Obermaterial
  • Unterschiedlichen Farben können eine Farbübertrag von dunkel auf hell verursachen
  • Bei Metallic-Beschlägen, etc. kann es zu einer mechanischen Beschädigung der Oberfläche kommen.

So wird aus einer schmutzigen Schuhsohle bloß eine kaputte Schuhsohle.

Weiße Schuhsohlen reinigen

Haben Sie es nicht geschafft, Ihre Schuhsohle gleich nach dem Tragen zu reinigen bzw. handelt es sich um andere Verschmutzungen, wie beispielsweise Verfärbungen, etc. könnten Sie es auch wie folgt probieren:

Nehmen Sie einen kleinen Schwamm und warmes Wasser mit etwas handelsüblichem Spülmittel zur Hand. Mit kreisenden Bewegungen versuchen Sie nun, die Verschmutzungen zu lösen. Durch das warme Wasser und das Spülmittel sollten sich auch eingetrocknete Schmutzpartikel leicht lösen lassen. Gegebenenfalls öfters probieren und danach die Schuhe trocknen lassen.

Alternativ dazu könnten Sie mit einer 1:1 Mischung von Backpulver und Spülmittel weiße Schuhsohlen reinigen. (Siehe auch hier: Schuhe putzen mit Backpulver). Tragen Sie das Gemisch mit einer (alten) Zahnbürste oder einer geeigneten anderen Bürste auf und lassen Sie es einwirken. Wischen Sie im Anschluss daran die Schuhsohle mit einem feuchten Tuch ab.

Tipp: Diese Methode ist erst dann anwendbar, wenn Sie den gröbsten Schutz entfernt haben und eine strahlend helle Schuhsohle haben möchten.

Sind Sie auf der Suche nach einem Reiniger für weiße (bzw. helle) Schuhsohlen, ziehen Sie auch dieses Produkt in Betracht:

Solitaire Sneaker Cleaner - Intensive Reinigung für...*
  • Intensive Reinigung für Sneaker und helle Sohlen
  • Für alle Materialien (außer empfindliche Softleder) geeignet
  • Lösungsmittelfrei

Letzte Aktualisierung: 17.12.2017 um 00:51 Uhr, Bilder von amazon.de

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.