Wofür braucht man Juchtenfett?

Juchtenfett
Juchtenfett

Hier geht es um Juchtenfett und Juchtenleder.

Das Juchtenfett ist ein Lederpflegemittel, das in der Umgangssprache einfach „Lederfett“ genannt wird. Ursprünglich war es Pflegemittel des Juchtenleders doch heute kann man auch andere Glattleder, die unempfindlich sind, mit diesem Pflegemittel behandeln. Was es genau ist und wie Sie es anwenden, erfahren Sie in diesem Artikel.

Was ist Juchtenleder?

Der Name „Juchten“ kommt aus dem Russischen und heißt übersetzt so viel wie „ein Paar“. Es ist ein aus Rinder- oder Kälberhaut gewonnenes Leder, das sehr strapazierfähig und unempfindlich ist. So ein Leder hält grundsätzlich ziemlich lange, bedarf aber auch einer regelmäßigen Pflege – wie das bei anderen Ledern auch der Fall ist.

Das Juchtenleder wird bei der Herstellung mit Birken- oder Weiderinde gegerbt. Es bleibt wasserundurchlässig und behält seine Atmungsaktivität, was sehr wichtig ist.

Wie Sie Juchtenfett einsetzen

Wenn Sie Juchtenfett für die Lederpflege einsetzen, sollten sie das relativ sparsam machen. Dieses Pflegemittel hat stark rückfettende Eigenschaften und daher brauchen Sie es nicht in Massen sondern eher nur in Maßen aufzutragen.

Dies gilt auch für andere Leder. Wenn Sie zu viel von Leder- bzw. Juchtenfett auftragen, kann dies dazu führen, dass die Poren verschlossen werden und die Atmungsaktivität leidet. Mehr zu Lederfetten erfahren Sie übrigens auch hier: Lederfett für Schuhe.

Reinigen Sie vor dem Auftragen Ihre Schuhe grob ab, sodass kein Schmutz und Staub mehr zu sehen ist. Das machen Sie am besten mit einer Reinigungsbürste.

Im Anschluss daran das Fett dünn auftragen und einziehen lassen. Danach das überschüssige Material mit einem Tuch wegnehmen und glatt polieren.

So haben Sie das Leder genährt und diesem wieder wichtige Inhaltsstoffe zurückgegeben.

Wenn Sie das Leder auch von äußeren Einflüssen schützen wollen, sollten Sie nun noch eine dünne Schicht Wachs auftragen und mit einer Polierbürste glänzend machen.

Beachten Sie, dass Juchtenfett nur für Glattlederschuhe geeignet ist und nicht für Wildlederschuhe verwendet werden kann. Mehr dazu erfahren Sie auch hier: Wie Sie Wildlederschuhe reinigen.

Welches Juchtenfett ist zu empfehlen?

Dieses farblose Juchtenfett von Woly* in der praktischen 100 ml Dose pflegt, schützt und imprägniert alle unempfindlichen Glattleder.

Es ist zum Beispiel für Sport- und Wanderschuhe, schwere Arbeitsschuhe und auch für Lederfußbälle gut geeignet. Einfach Auftragen und gut verreiben und dann rund 15 Minuten einwirken lassen. Im Anschluss etwas Polieren. Diese einfache Pflege, regelmäßig angewandt, genügt für wirksamen Schutz Ihrer strapazierten Schuhe. Sie bleiben auch bei strengem Gebrauch für die volle Lebensdauer zuverlässig wasserdicht, biegsam und schön. Sehen Sie es sich auch bei Amazon an:

Juchtenfett - farblos - 100 ml*
  • Hochwertiges Pflegefett für alle unbempfindlichen Glattleder
  • Arbeitsschuhe, Wanderschuhe, Motorradstiefel und ähnliches
  • Einfach auftragen, verreiben und nach 15 min polieren

Letzte Aktualisierung: 25.09.2018 um 19:59 Uhr, Bilder von amazon.de