Skip to main content

Ihr Schuhputz-Ratgeber im Internet

Wie lange brauchen Schuhe zum Trocknen?

Nach einem Spaziergang im Regen sind die Schuhe feucht und ungemütlich. Auf der Heizung trocknen die meisten Materialien relativ schnell. Abhängig ist das vom Material der Schuhe und der Temperatur, mit der Sie die Schuhe trocknen. Leder braucht etwa eine schonende Behandlung. Wie lange brauchen Schuhe zum Trocknen? Die Trocknungsdauer von Polyester-, Baumwoll- und Lederschuhen und wie sie sich verkürzen lässt erfahren Sie in diesem Beitrag

Wie lange brauchen Schuhe zum trocknen?

Bevor Sie die Schuhe trocknen, müssen sie diese vorbereiten:

Es gilt, die feuchten Schuhe zügig auszuziehen, ansonsten kann die Feuchtigkeit zu Verformungen führen. Wenn die Schuhe nicht aufgehängt werden, sollten Sie die Schnürsenkel und Einlegesohlen entfernen.

Anschließend werden die Schuhe mit Zeitungspapier oder Toilettenpapier ausgelegt. Wichtig ist, dass es sich um ein saugfähiges Material handelt. Um Beulen zu vermeiden, stecken Sie am besten nicht zu viel Papier hinein.

Eine schonende Möglichkeit, die nun präparierten Schuhe zu trocknen, besteht darin, sie an den Schnürsenkeln aufzuhängen oder sie auf die Seite zu legen. Solange ausreichend Luft an die Sohle gelangt, sollten die Schuhe relativ schnell wieder trocken sein.

Wie trocknen Schuhe am schnellsten? Schritt für Schritt

Es gibt einige Möglichkeiten, Schuhe schnell zum Trocknen zu bringen. Am besten lassen sie sich mit direkter, konstanter Wärme trocknen. Der Heizkörper am Fenster eignet sich besonders gut – weil die Schuhe hier nicht nur trocknen, sondern auch mit frischer Luft versorgt werden.

  • Die einfachste Möglichkeit besteht darin, die Schuhe auf die Heizung zu legen oder zu stellen. Dort trocknen Halbschuhe oder Sandalen in wenigen Stunden.
  • Die Schnürsenkel und Sohlen werden separat getrocknet. Sie können auf die Heizung gelegt oder in den Trockner gegeben werden.
  • Nach drei bis vier Stunden sollten die Schuhe vollständig trocken sein. Unempfindliche Halbschuhe können deutlich schneller im Trockner getrocknet werden – nach 60 Minuten sollten sie trocken sein. Ein Kissenbezug schützt die Trommel vor herumschlagenden Schnürsenkeln.

Wenn es schnell gehen muss, können unempfindliche Schuhe ausnahmsweise mit dem Föhn getrocknet werden. Hierbei wird allerdings viel Energie benötigt und die Trocknung ist vergleichsweise aufwendig. Ich halte grundsätzlich nicht viel davon.

Lederschuhe sind besonders empfindlich. Trocknen Sie diese am besten bei niedriger Hitze, damit das Leder nicht rissig wird. Noch besser, wenn die Lederschuhe gar nicht erst feucht werden.

Elektrische Schuhtrockner verwenden?

Muss es einmal schneller gehen, bieten sich elektrische Schuhtrockner* an. Damit können Sie die Schuhe von Innen erwärmen und trocknen.

Elektrische Schuhtrockner bieten sich vor allem für Wintersportler an, die oftmals feuchte Schuhe haben. Durch die Schuhtrocknung wird allerdings auch eine enorme Hitze auf das Material ausgestrahlt. Um Schäden zu vermeiden, gilt es vor der Anwendung die Gebrauchsanweisung zu studieren.

Sehen Sie sich hier ein paar Modelle an:

Schuhtrockner von MaxxDry

€ 64,95

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsAnsehen*
Schuhtrockner von Emerio

€ 35,98

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
ProduktdetailsAnsehen*

Lederschuhe trocknen Sie am besten nicht mit einem Schuhtrockner, da dadurch Schäden am Material zurückbleiben können. Besser ist in diesem Fall der Klassiker: Schuhe über die Wäscheleine hängen und einige Stunden warten.

Als weitere Alternative können Sie unempfindliche Schuhe (also keine Lederschuhe) auch im Backofen trocknen. Hier gilt es eine niedrige Temperatur auszuwählen, damit die Schuhe nicht anbrennen. Zudem sollte regelmäßig kontrolliert werden, ob die Schuhe bereits trocken sind. Damit keine Essensgerüche in das Material einziehen, sollte der Backofen vorher gereinigt werden.

Tipp: Sollte der Schuh danach noch nicht vollständig trocken sein, kann er mit frischem Papier erneut aufgehängt oder auf die Heizung (Lederschuhe aber keinesfalls) gestellt werden. Nach spätestens ein bis zwei Tagen sollte er völlig getrocknet sein. Bevor er wieder einsatzbereit ist, müssen Sie diesen aber noch pflegen.

Schuhpflege nach dem Trocknen: das ist zu beachten

Wasser entzieht dem Leder wichtige Stoffe. Das Material fühlt sich nach dem Trocknen womöglich rau und trocken an. Um ihm seinen ursprünglichen Glanz zurückzugeben, sollten Sie das Material anschließend gut pflegen.

Kreppbürste ansehen*

Die Textur von Rauleder können Sie mit einer geeigneten Bürste (Kreppbürste) aus dem Fachhandel bewahren. Damit lassen sich Verspeckungen und andere Lederschäden vermeiden.

Lederschuhe sollten vor dem Trocknen mit einem Schuhspanner aus Zedernholz gespannt werden. Das Hilfsmittel verhindert Verformungen und beschleunigt außerdem den Trocknungsvorgang. Sollten nach dem Trocknen unangenehme Gerüche auftreten, können Sie dagegen ein normales Schuhspray aus der Drogerie verwenden.

Wie lange brauchen Schuhe nun zum Trocknen?

Das hängt davon ab, aus welchem Material die Schuhe bestehen und auf welche Weise sie diese trocknen. Lederschuhe brauchen eine schonende Trocknung und sind nach wenigen Stunden wieder einsatzbereit, während Schuhe aus Polyester oder Baumwolle nach einem 60-minütigen Trocknergang in der Regel von aller Feuchtigkeit befreit sind.

Ich verwende zu Hause am liebsten Schuhspanner zum Trocknen von Lederschuhen, wie diesen hier:

Langer & Messmer Schuhspanner aus Zedernholz (für...*
  • Leisten mit geteiltem Vorderblatt in Doppelgrössen und perfekter Fersenkappenausformung

Letzte Aktualisierung: 6.04.2020 um 20:48 Uhr, Bilder von amazon.de