Schuhwachs: Sorgen Sie für unverwechselbaren Glanz

Schuhwachs
Schuhwachs

Schuhwachs bietet Schutz gegen Nässe und verleiht Ihren Schuhen Glanz

Das Schuhwachs wird meiner Erfahrung sehr häufig mit Schuhcreme oder anderen Pflegeutensilien verwechselt. Dass das nicht dasselbe ist, habe ich mit meinem Artikel zu Schuhwachs oder Schuhcreme bereits erklärt. Heute geht es also um Wachs für Lederschuhe, was es ist und wie Sie es verwenden sollten.

Was ist Schuhwachs eigentlich?

Wie bereits der Name sagt, handelt es sich bei diesem Produkt um etwas eher festes, wachs haltiges. Zum Unterschied von Ledercreme, Lederbalsam und ähnlichen Schuhpflegemitteln ist das Schuhwachs also von fester Konsistenz aber nicht pickelhart.

Wachs ist eigentlich in als Schuhpflegemittel für zwei Dinge verantwortlich:

  • Es bildet eine dünne Schicht um den Schuh, der vor Witterung, Nässe und Schmutz schützt.
  • Durch das Aufpolieren, sorgt es bei Schuhen für Glanz und Eleganz

Es handelt sich jedenfalls nicht um ein klassisches Schuhpflegemittel (wie die Schuhcreme), da es nicht in das Leder einzieht, um es zu nähren, sondern an der Oberseite als Schutz- und Glanzschicht verbleibt.

Schwarze oder farblose Schuhwachse nehmen?

Ich persönlich halte das immer so: Habe ich schwarzes Schuhwerk, nehme ich das schwarze Schuhwachs, für alle anderen Farben die farblose Variante.

Es gibt teilweise auch braune und andersfarbige Wachse. Hier sollten Sie entscheiden, ob es Sinn macht, sich für möglicherweise nur wenige Einsätze (wer hat schon mehrere Paare blauer oder roter Schuhe zu Hause) ein extra Wachs zu besorgen.

Bei exotischen Farben führe ich persönlich lieber eine gründliche Pflege durch und trage dann transparentes Wachs für die Schuhe auf.

Schuhpflegewachs auftragen und anwenden

Die Anwendung selbst ist nicht sonderlich schwierig. Nachdem Ihre Schuhe eingecremt und getrocknet sind, können Sie das Schuhwachs auftragen.

Hinweis: Die Schuhe sollten wirklich ganz sauber sein, sonst scheint der Schmutz durch das (farblose) Wachs durch, das ja nur eine ganz dünne Schutzschicht bildet.

Das Auftragen funktioniert am besten mit einem Schuhputztuch. Dieses nehmen Sie zwischen zwei Finger und geben etwas Wachs drauf. Tragen Sie dieses in kleinen kreisenden Bewegungen auf und erzeugen Sie dabei nicht zu viel Druck. Sie brauchen wirklich keine großen Mengen.

Alternativ könnten Sie auch mit einer Auftragebürste arbeiten – ich mache es lieber mit dem Tuch. Damit habe ich mehr Gefühl.

Im Anschluss daran müssen die Schuhe etwas Ruhen (zumindest 30 Minuten).

Danach nehmen Sie eine Polierbürste oder ein (sauberes) Poliertuch zur Hand und machen den letzten Schliff. Reiben Sie dabei über den Schuh. Das Wachs erhitzt sich dadurch und verteilt sich so ganz gleichmäßig über das Oberleder. Es glänzt und bietet nun Schutz für die nächsten Tage.

Lesen Sie hier auch mehr zu diesem Thema: Schuhe richtig polieren.

Welches Schuhwachs für Wanderschuhe?

Fibertec Schuhwachs*

Wanderschuhe und alle Schuharten, die im Außenbereich stärker beansprucht werden, brauchen eine regelmäßige Imprägnierung. Bei Glattlederschuhen können Sie dabei – wie oben beschrieben – auf Schuhwachs zurückgreifen.

Wenn Sie ein für meine Begriffe gutes Wachs für solche Schuhe brauchen, sehen Sie sich auch das Fibertec Schuhwachs* näher an:

Es pflegt und imprägniert Leder tiefenwirksam und ist daher ideal für Wander- und Bergschuhen sowie jedes Schuhwerk geeignet, dass eine intensive und lang anhaltende Pflege benötigt.

Das Wachs hat eine sehr starke wasserabweisende Wirkung. Die Atmungsaktivität des Leders bleibt dennoch erhalten.

Große Farbauswahl bei Burgol

Schuhwachs von Burgol*

Wenn Sie verschiedene Farbtöne suchen, werden Sie bei Burgol fündig werden. Sie haben mehrere unterschiedliche Farben im Sortiment, unter anderem auch ein Wachs für hellbraune oder dunkelbraune oder auch blaue Schuhe. Es ist auch für Wasserpolituren geeignet.

Anwendung: Wachs mit Auftragebürste oder Tuch ganz dünn auftragen. Anschließend etwa 15 bis 30 Minuten Ablüften lassen. Danach das Leder mit einer Polierbürste aus Rosshaar oder einem Poliertuch auf Glanz bürsten.

Wenn Sie sich das Schuhwachs von Burgol* zulegen, bekommen Sie auch eine kleine Auftragebürste mit Buchenholzgriff und Rosshaarborsten mit dazu.

Lesen Sie auch hier weiter:

Fazit und Zusammenfassung

Wichtig ist meiner Meinung nach, dass Sie zwei grundlegende Dinge auseinander halten:

  • Lederpflegemittel (Creme, Balsam, Lederöl, etc.), die tief in das Leder einziehen
  • Lederimprägniermittel (Imprägnierspray, Schuhwachs)

Die Pflegemittel sollen das Leder nähren, die Imprägniermittel es von äußern (Witterungs) Einflüssen schützen. Das Schuhwachs zählt zweifelsohne zu den Vertretern der zweiteren Art und sollten daher immer auch so eingesetzt werden.

Wichtig zum Schluss: Tragen Sie Schuhwachse nicht zu dick auf. Sie verhindern so, dass das Leder atmen kann. Merken Sie sich: „Viel hilft hier nicht viel“ sondern „weniger ist mehr „!

Sehen Sie sich zum Abschluss den aktuellen Schuhwachs-Bestseller bei Amazon an:

Bestseller Nr. 1
Fibertec Shoe Wax Eco Schuhpflege, transparent, 100 ml*
  • Pflegt und imprägniert Leder tiefenwirksam. Ideal für die Pflege von Wander- und Bergschuhen und jedes Schuhwerk, dass eine intensive und lang anhaltende Pflege benötigt.
  • Das Wachs hat eine sehr starke wasserabweisende Wirkung und nährt das Leder nachhaltig. Die Atmungsaktivität bleibt erhalten.
  • Enthält Bienenwachs, Carnaubawachs und ein sehr hochwertiges Paraffinwachs.

Letzte Aktualisierung: 23.07.2019 um 18:28 Uhr, Bilder von amazon.de