Skip to main content

Lederfett für Schuhe: Verwendung, Eigenschaften & Produkte

Lederfett für Schuhe

Lederfett für Schuhe ist ein Pflegemittel, mit dem Sie stark rückfettende und wasserabweisende Wirkung erzielen.

Das Lederfett eignet sich grundsätzlich für die meisten Glattleder aber nicht für Rau- und Wildleder. Es ist nicht zu verwechseln mit einer Schuhcreme oder mit einem Schuhwachs, weist es doch gänzlich andere Eigenschaften auf. In diesem Beitrag stelle ich Lederfett für Schuhe näher vor, gebe Anwendungstipps und verweise auf aus meiner Sicht empfehlenswerte Produkte.

Wie ist die Wirkungsweise von Lederfetten?

Lederfett ist keine Schuhcreme und auch kein Schuhwachs. Es hat dennoch pflegende und schützende Eigenschaften. Vor allem für oft im Freien benutzte Lederschuhe, wie Arbeitsschuhe, Wanderschuhe, Fußballschuhe und dergleichen sollten immer wieder mit Fett behandelt werden.

Lederfett von Tapir

Lederfette wirken sehr stark rückfettend und sind daher gut für strapaziertes Leder.

Es hat den Vorteil, dass es tief in das Leder einzieht und es zudem geschmeidig, weich und flexibel hält. Sie vermeiden bei regelmäßiger Anwendung auch den sogenannten Lederbruch.

Außerdem haben Sie mit Lederfett einen gewissen Grundschutz vor Schnee, Nässe und Feuchtigkeit sowie Salz. Sie vermeiden hässliche Verfärbungen und Salzränder.

Abgesehen von Schuhen können Sie mit dem Fett natürlich auch andere Glattleder-Utensilien pflegen und erwerben somit ein relativ flexibles Produkt.

Hier erfahren Sie übrigens, was die Unterschiede zwischen Lederfett und Schuhcreme ausmacht: Schuhcreme oder Lederfett?

Lederfett für Schuhe richtig anwenden

Bevor Sie Lederfett für Ihre Schuhe verwenden, müssen Sie einige Vorbereitungen treffen, damit nachher auch alles klappt:

Zuerst müssen Sie Ihre Lederschuhe gründlich reinigen. Erstens schließen Sie Schmutzpartikel so später nicht ein und außerdem kann das Lederfett danach besser in die Schuhe einziehen.

Entfernen Sie dazu mit einer Schmutzbürste und etwas lauwarmen Wasser den Schmutz von Ihren Schuhen und lassen Sie diese danach trocknen. Erst jetzt sollten Sie das Fett auftragen.

Ein spezielles Lederfett für Ihre Schuhe ist übrigens das Juchtenfett.

Wie Sie Lederfett auf Schuhe auftragen – Schritt für Schritt

Nehmen Sie den Tiegel mit dem Fett für Leder zur Hand, öffnen Sie ihn und stellen ihn vor sich ab.

Tapir Fett für Leder aufgetragen

Tragen Sie das Lederfett zwar satt aber nicht in Übermengen auf.

Nun tragen Sie das Fett mit einem geeignete Auftragetuch oder einer Auftragebürste auf. Verwenden Sie nur eine kleine Menge des Fetts, das in den meisten Fällen sehr ergiebig ist.

Reiben Sie den Schuh damit ein und achten Sie darauf, dass Sie das Fett gleichmäßig und nicht zu dick auftragen. Führen Sie das Auftragen in kleinen kreisenden Bewegungen aus.

Beginnen Sie am besten bei der Spitze des Schuhs und arbeiten Sie sich bis zum Fersenteil durch.

Wenn der Schuh gleichmäßig eingefettet wurde, stellen Sie diesen zum Trocknen weg. Dies sollte an einem gut durchlüfteten Ort erfolgen aber nicht in der Nähe eines Heizkörpers, einer anderen Heizquelle oder unter direkter Sonneneinstrahlung.

Nach einer Einwirkzeit von rund 45 bis 60 Minuten sollten Sie abschließend Ihre Schuhe mit einem Poliertuch oder einer Polierbürste aufpolieren.

Welche Lederfette sind zu empfehlen?

Bei Amazon gibt es einige Lederfette zu kaufen, die ich im Einzelnen hier näher vorstellen möchte und zum Teil auch getestet habe:

Lederfett von B & E

Das B & E Lederfett* ist einer der Klassiker in gelb und schwarz. Hochwertige Öle, Vaseline und echter Tran machen das Leder weich und geschmeidig – nährt, pflegt und imprägniert. Schuhe werden optimal geschützt – die Lebensdauer wird dadurch erheblich verlängert. Dieses Produkt ist garantiert harz- und säurefrei. Es enthält: Vaseline und echten Tran.

Anwendung: Mit einem weichen Tuch das vorher gereinigte Leder dünn und gleichmäßig einreiben. Anschließend gut einziehen lassen.

Für mich weist es ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis auf. Auch die Amazon Kunden mögen dieses Produkt und bewerten es mit Stand 11/2019 mit durchschnittlich 4,7 von 5 Sternen (40 Bewertungen).

Bergsteiger Fett von Hey Sport

Auch das Bergsteiger Lederfett von Hey Sport* ist für mich ein empfehlenswertes Produkt, das es im praktischen 200 ml Tiegel zu kaufen gibt. Es macht Glattleder wasserabweisend, geschmeidig weich und dauerhaft. Es ist erhältlich in farblos und schwarz.

Die Amazon Kunden bewerten dieses Lederfett nach 58 Bewertungen mit Stand 11/2019 mit sehr guten 4,5 von 5 Sternen. Es kann daher aus meiner Sicht bedenkenlos zum Kauf empfohlen werden. Sind Sie unschlüssig was die Farbe betrifft, wählen Sie lieber farbloses Fett.

Farbloses Lederfett von Bufalo

Das farblose BÚFALO Protexol Lederfett* ist ein klassisches Produkt für alle Glattlederartikel. Es imprägniert Ihre Schuhe und hält das Leder geschmeidig. Farbe: neutral/farblos; Inhalt: 75 ml.

Die Amazon Rezensenten vergeben nach 48 Bewertungen (Stand 11/2019) sehr gute 4,3 von 5 Sternen und daher machen Sie aus meiner Sicht auch beim Kauf dieses Produkts nicht viel falsch.

Juchtenfett von Siegol

Juchtenfett von Siegol

Das Juchtenfett von Siegol habe ich selbst getestet und war höchst zufrieden.

Hier habe ich das Juchtenfett von Siegol getestet.

Es handelt sich um ein sehr ergiebiges Produkt, das in der Blechdose ausgeliefert wird. Egal, ob Sie dieses mit einem Auftragetuch oder einer Bürste auf den Schuh bringen – es zieht gut in das Leder ein.

Erhältlich ist es in den Farben gelb und schwarz sowie in Dosen zu 100 ml oder 150 ml. Es enthält zu 100 % natürliche Wachse (Carnauba-, Palmen u. Bienenwachs) sowie spezielle Öle (Juchten- und Birkenöl) und Fette (Dorschtran) und natürliche Lösungsmittel. Bei der schwarzen Variante kommt Naturfarbpulver zum Einsatz.

Sehen Sie sich dieses Fett auch hier im Detail an: Siegol Juchtenfett*.

Häufige Fragen rund um Lederfett für Schuhe – FAQs

Hier habe ich meiner Ansicht nach wichtige und häufige Fragen rund um Lederfett für Schuhe zusammen gefasst:

Kann man Lederfett für Kunstleder Schuhe anwenden?

Können schon, Sinn macht es nur keinen. Kunstleder ist ein synthetisches Produkt ohne Poren, in das das Fett ohnehin nicht einziehen kann. Es verbliebe an der Oberfläche ist dort de facto nutzlos. Für Kunstleder Schuhe gibt es spezielle Pflegemittel.

Wie sieht es mit Lederfett bei Wildleder Schuhen aus?

Bei Wildlederschuhen (und auch anderen Rauledern) ist es in keinem Fall ratsam etwas aufzutragen, das Fette, Wachse oder Öle enthält. Das Flor würde durch das Fett verkleben und ist nur schwer wieder zu entfernen. Auch für Wildleder gibt es eigene Pflegeprodukte.

Macht es Sinn, Wanderschuhe mit Fett zu bearbeiten?

Ja, das macht ziemlich viel Sinn. Wanderschuhe (und auch Arbeitsschuhe oder Fußballschuhe) sind oft dauernder Witterung ausgesetzt und daher hoch beansprucht. Solche Schuhe brauchen regelmäßige Pflege. Da Lederfette sehr stark rückfetten sind sie ideal für solche Schuhe geeignet.

Wo liegt der Unterschied zwischen Schuhcreme und Lederfett?

Schuhcreme ist in erster Linie dazu da, um dem Leder verloren gegangen Nährstoffe zurück zu geben und dieses farblich wieder aufzufrischen. Lederfett ist in erster Linie für das Rückfetten von Leder gedacht. Dies ist immer dann erforderlich, wenn dem Leder seine Fettanteile entzogen wurden und das passiert meistens bei Auftreten extremer Bedingungen.

Lederfett – wie lange soll man es einziehen lassen?

Meiner Erfahrung nach reicht es, wenn Sie es etwa 45 bis 60 Minuten einziehen lassen. Danach können Sie das überschüssige Fett von der Oberfläche abwischen und die Schuhe aufpolieren.

Sollte man eher Lederfett oder Wachs verwenden?

Dies sind zwei ganz unterschiedliche Dinge: Fette ziehen tief in das Leder ein und sorgen für eine hohe Rückfettung des Leders. Schuhwachs verbleibt an der Oberfläche und bietet nach dem Polieren einen äußeren Witterungsschutz.

Wie kann man Lederfett wieder entfernen?

Zu viel aufgetragenes Lederfett entfernen Sie am besten mit einem fusselfreien Tuch. Sie können aber auch Küchenpapier dazu verwenden oder einen Finger, den Sie danach gründlich abwaschen.

Welches Lederfett ist empfehlenswert?

Ich habe zu Hause das Siegol Juchtenfett* (siehe oben) und bin sehr zufrieden damit. Es hat meiner Ansicht nach sehr gute und natürliche Inhaltsstoffe aufzuweisen. Sie können es aber auch mit dem aktuellen Bestseller von Amazon probieren, der auch häufig die Erwartungen der Käufer zufrieden stellt:

37%Bestseller Nr. 1
Bense & Eicke B & E Lederfett - 500 ml - farblos*
  • Größe: 500 ml - Farbe: farblos
  • Lederfett zur Pflege von Glattleder aller Art
  • Sattelzeug, Motorradbekleidung, Schuhe usw. werden optimal geschützt

Letzte Aktualisierung: 20.11.2019 um 12:01 Uhr, Bilder von amazon.de