Skip to main content

Ihr Schuhputz-Ratgeber im Internet

Wanderschuhe pflegen und reinigen: Sauber und geschützt unterwegs

Wer das Wandern liebt, wird vermutlich auch die passenden Wanderschuhe besitzen. Doch oft stehen die schönen Schuhe nach einer Bergtour wieder einmal mit Dreck überzogen vor einem.

Für die Schuhe ist der Schlamm und der ganze Dreck keine Freude, sondern eine Belastung auf Dauer, die auch dem Leder schadet. Doch worum handelt es sich bei Wanderschuhen eigentlich genau? Was macht ein guter Wanderschuh überhaupt aus und wie sollte man Wanderschuhe pflegen?

Damit man die schönen Schuhe auch nach vielen harten Einsätzen noch weiterhin tragen kann, sollte man auf die Pflege besonders gut achten. Mit ein paar Tipps und Tricks lassen sich die Schuhe gut reinigen und sind bereits für die nächste Tour wieder bereit. Doch wie lassen sich Wanderschuhe reinigen ohne, dass der Aufwand zu groß wird?

Was genau sind Wanderschuhe?

Die Aufgaben eines Wanderschuhs sind klar definiert: Sie sollen unsere Füße bei der Wanderung schützen und sollen möglich robust sein. Den meisten Menschen erscheinen die Schuhe auf den ersten Blick relativ schwer, doch ein echter Wanderschuh muss Trittsicherheit und Stabilität garantieren können.

Wanderschuhe können aus verschiedenen Materialien bestehen. So findet man die Schuhe beispielsweise in Vollnarbenleder, in Veloursleder oder Nubukleder. Auch Schuhe aus Yakleder oder Bioleder gibt es auf dem Markt zu kaufen. Darüber hinaus gibt es auch Wanderschuhe, die aus synthetisch hergestellten Materialien bestehen.

Nicht nur die Qualität ist bei den einzelnen Materialien verschieden, sondern natürlich auch der Pflegeaufwand sowie der Preis.

Wanderschuhe reinigen – so machen Sie es richtig

Wenn es sich um hochwertige Wander- oder Bergschuhe handelt, die aus Leder bestehen, haben sie eine lange Lebensdauer von bis zu 15 Jahren. Bei sorgfältiger Pflege kann man sie sogar noch viel länger haben. Dazu müssen sie jedoch auch richtig gereinigt werden. Die Faustregel ist dabei, sie nach wirklich jeder Tour sofort zu reinigen und sie niemals dreckig in den Schrank zu stellen.

Wanderschuhe reinigen

Wanderschuhe reinigen Sie am besten mit einer speziellen Schmutzbürste.

Wanderschuhe zu pflegen beginnt mit der Reinigung. Doch wie sollte man Wanderschuhe putzen? Zuerst wird der grobe Dreck mit einer speziellen Reinigungsbürste* von den Schuhen entfernt. Erst danach macht man sich an den feinen und oft auch hartnäckigen Schmutz, den man mit einem Tuch oder Schwamm abwaschen sollte.

Auf Salz und salzartige Lösungen sollte man in jedem Fall verzichten, da das Salz das Leder nachhaltig schädigt. Aus diesem Grund müssen auch alle Salzrückstände sofort mit reichlich Wasser aus dem Leder gewaschen werden, sollte man auf einer Küstenwanderung gewesen sein.

Bei der gründlichen Reinigung wird zuerst die Innensohle der Schuhe herausgenommen. Auch die Schnürsenkel werden entfernt. Der Dreck wird zuerst mit einer groben Bürste und lauwarmen Wasser entfernt.

Erst dann ist die Innenseite der Schuhe für die Reinigung bereit. Hierfür lässt man etwas lauwarmes Wasser in die Wanderschuhe fließen und fügt eine milde Waschlösung oder ein Sportwaschmittel hinzu. Die Innenseite der Schuhe wird nicht mehr mit einer Bürste bearbeitet. Dieser Vorgang würde das Material nur schädigen. Für die Reinigung der Innenseite eignet sich ein Schwamm besser. Das Wasser sollte mit der Lösung ein wenig einwirken und danach mit lauwarmen Wasser ausgespült werden. Niemals darf man hierfür heißes Wasser verwenden, denn auch dieses würde die Schuhe schädigen.

Ein Schuhreiniger kann helfen

Wanderschuhe richtig pflegen

Der Siegol Lederreiniger ist perfekt geeignet, um Schuhe von Schmutz zu befreien.

Wenn Ihnen Wasser alleine nicht reicht, können Sie auch einen Schuhreiniger dazu nehmen. Ein meiner Ansicht nach gutes Produkt habe ich hier getestet: Siegol Schuhreiniger im Test.

Die Innensohlen, die herausgenommen werden können, sind Verschleißteile. Sie nehmen viel Schweiß auf und sind einer großen Belastung ausgesetzt. Aus diesem Grund sollte man sie immer wieder austauschen, damit sie nicht porös und durchgewetzt werden, denn das kann schnell zu Blasen an den Füßen führen.

Nach dem Waschen müssen die Schuhe richtig getrocknet werden. Leder verträgt keine große Hitze, weshalb man die Schuhe nie direkter Hitze aussetzen darf. Die Hitze würde das Leder nur austrocknen und es schnell brüchig und spröde werde lassen. Leder muss jedoch stets geschmeidig sein. Aus diesem Grund sollte der Schuh niemals in der Nähe von Heizungen, einem Lagerfeuer oder von einem Kachelofen getrocknet werden.

Wanderschuhe pflegen – aber richtig!

Wanderschuhe imprägnieren

Schuhwachs bei Amazon ansehen*

Wanderschuhe zu pflegen ist nicht viel Aufwand, wenn man nach jeder Tour darauf achtet. Zur richtigen Pflege der Schuhe gehört auch eine Imprägnierung. In der Regel wird hierfür ein Schuhwachs* verwendet, welches sich mit den Fingern oder einem weichen Tuch sehr einfach auftragen und einreiben lässt. Auf Imprägnierungssprays sollte man bei Wanderschuhen lieber verzichten, da sie nicht so tief in das Leder eindringen.

Niemals sollte man Wanderschuhe einfetten, denn das Fett macht das Leder weich und kann somit die Stabilität des Schuhes reduzieren. Bei einem Wanderschuh möchte man jedoch genau das nicht haben. Sollte es sich um Schuhe handeln, die aus synthetischen Materialien bestehen, gibt es hierfür im Handel bestimmte Mittel zu kaufen.

Die Pflege der Schuhe erfolgt natürlich stets nach Bedarf. In jedem Fall muss der Schuh für die Imprägnierung trocken sein. Natürlich müssen die Schuhe nach jeder Tour gereinigt werden und sollten auch in regelmäßigen Abständen imprägniert werden, damit man lange etwas von ihnen hat.

Wie lagert man die Schuhe richtig?

Wanderschuhe richtig lagern

Die richtige Lagerung von Wanderschuhen ist ebenfalls eine wichtige Sache.

Bei Wanderschuhen ist auch die Lagerung entscheidend. Meist lagert man die Schuhe im Schrank oder im Keller bis sie für die nächste Tour wieder herausgeholt werden. Der Schuh sollte jedoch richtig gelagert werden. Ein Schuhspanner aus Zedernholz eignet sich dafür besonders gut, damit die Schuhe weiterhin form-stabil bleiben.

Leder kann sehr schnell die Feuchtigkeit der Umgebung aufnehmen. Sollte es eine zu hohe Luftfeuchtigkeit bei der Lagerung geben, kann es somit zu Schimmel kommen. Aus diesem Grund sollten die Schuhe immer möglichst luftig und trocken gelagert werden.

Hier übrigens auch mehr zu diesem Thema: Schuhe richtig lagern und aufbewahren.

Fazit zur Wanderschuhpflege

Wanderschuhe zu pflegen ist keine große Kunst, wenn man einige Dinge dabei beachtet. So sollten die Schuhe wirklich nach jeder Tour gründlich gereinigt werden. Auch auf eine Imprägnierung sollte man nicht verzichten.

Darüber hinaus müssen hochwertige Wanderschuhe richtig getrocknet werden und dürfen dabei niemals einer direkten Wärmequelle wie einem Lagerfeuer oder einer Heizung ausgesetzt werden. Gelagert werden sollten die Schuhe außerdem trocken und luftig, damit es zu keiner Schimmelbildung kommt. Wer seine Schuhe gut pflegt, wird sehr lange Freude mit ihnen haben und noch viele Wanderungen mit ihnen erleben.

Zum Abschluss habe ich hier ein meiner Ansicht nach empfehlenswertes Pflegeset für Wanderschuhe für Sie:

Meindl Leder MegaPack Sportwax + Imprägnierer +...*
  • Meindl Sportwax (Pflegewachs) + Imprägniermittel und Conditioner (Pflege) für alle Wanderschuhe und Leder-Schuhe | Perfekte Pflege ihrer Lederschuhe und Wanderschuhe

Letzte Aktualisierung: 5.06.2020 um 10:59 Uhr, Bilder von amazon.de