Schuhe trocknen
Schuhe trocknen

Das Schuhe trocknen ist einer der wichtigsten Tätigkeiten für einen guten Schuhputz.

Das Trocknen bei der Schuhpflege eines der wichtigsten Elemente. Ungetrocknete und nasse Schuhe können nur sehr schwer gepflegt und behandelt werden. Daher sollten die beim Putzen immer trocken sein. Auch das Nutzen von nassen Schuhen ist hygienisch bedenklich. Daher sollten Sie immer trockenen Fußes unterwegs sein. In diesem Beitrag erkläre ich, wie Sie Ihre Schuhe trocknen können und was Sie dabei alles zu beachten haben.

Warum Sie feuchte Schuhe trocknen sollten

Dafür gibt es gleich mehrere Gründe:

  • Die Schuhe können nach dem Trocknen schneller wieder getragen werden
  • Man kann die Schuhe erst nach dem Trocknen pflegen (eincremen, wachsen, imprägnieren, etc.)
  • Dauernasse Schuhe werden mit der Zeit genauso kaputt werden, wie ungepflegte oder dauernd beheizte Schuhe.

Natürlich ist nicht jeder Schuhe gleich zu behandeln. Je nach Material gibt es empfindlichere Schuhe (zum Beispiel Lederschuhe) und unempfindlichere Schuhe (zum Beispiel Turnschuhe). Manche Schuhe sind sowieso komplett feuchteunempfindlich, wie beispielsweise Gummistiefel.

Soll man Schuhe schnell trocknen?

Schuhtrocknung

Gummistiefel sind im Gegensatz zu anderen Schuhen sehr feuchteunempfindlich.

Nun, das kommt ganz darauf an. Ich persönlich bevorzuge eine sanfte und langsamere Trocknung. Die Schuhe werden dadurch geschont gereinigt. Vor allem Lederschuhe brauchen eine schonende Trocknung.

Hier erfahren Sie übrigens mehr über die Lederschuhpflege.

Eine schnelle Trocknung von Schuhen kann dazu führen, dass Lederschuhe spröde, rissig und porös werden – eigentlich das Gegenteil von dem, was Leder eigentlich braucht.

Bei Sportschuhen kann es sein, dass sich der Kleber aufgrund von Hitze zersetzt und sich die Sohle dann löst.

Lesen Sie hier mehr dazu: Wie trocknen Schuhe am schnellsten?

Schuhe beim und am Heizkörper trocknen

Manche Leute meinen, dass die Trocknung super unterstützt werden kann, indem man die Schuhe am, unter oder beim Heizkörper trocknet. Dies ist aber ein weit verbreiteter Irrglaube.

Dort ist es entschieden zu heiß. Wenn überhaupt, kann man überlegen, dass man die Schuhe in einem Raum trocknet, der beheizt ist – aber dann nicht in unmittelbarer Nähe der Hitzequelle.

Die Folgen von einer zu starken Trocknung sind – wie oben angeführt – rissiges Leder oder abgelöste Schuhsohlen. Vielleicht nicht gleich beim ersten Mal – aber auf Dauer ist diese Art der Trocknung gänzlich ungeeignet.

Selbiges gilt auch für direkte Sonneneinstrahlung oder einen Ofen.

Schuhe trocknen im Wäschetrockner

Schuhtrockner von Emerio*

Auch diese Option ist für mich in Wirklichkeit keine. Auch wenn das Programm noch so schonend ist und speziell für Schuhe gemacht, würde ich meine Schuhe nicht in einen Trockner legen.

Erstens kann auch diese Hitze zu hoch sein und zweitens ist die Gefahr von mechanischen Beschädigungen gegeben. Applikationen, Ösen und dergleichen können kaputt gehen und sich lösen.

Wenn also ein Trockner, sollte es schon ein spezieller Schuhtrockner sein, wie zum Beispiel dieser im Bild auf der rechten Seite.

Hier lesen Sie übrigens mehr, wollen Sie sich einen Schuhtrockner kaufen

Schuhe trocknen in der Mikrowelle oder im Backofen

Naja, ich glaube nicht, dass ich hier sehr viele Worte verlieren muss. Für mich ein absolutes No-Go und auch gefährlich sowie unhygienisch. Die Mikrowelle ist für Schuhmaterialen nicht geeignet. Daher kann ich an dieser Stelle nur darauf hinweisen, dies tunlichst zu unterlassen.

Alles ist meiner Ansicht nach besser, als die Schuhe in die Mikrowelle zu stellen – selbst das Trocknen auf einem Ofen.

Selbiges gilt aus meiner Sicht auch für das Trocknen im Backofen. Lesen Sie aber selbst hier nach: Nasse Schuhe im Backofen trocknen?

Schuhe mit Katzenstreu oder Reis trocknen

Zugegeben – beides habe ich noch nicht selbst ausprobiert, würde aber keine Methode in Betracht ziehen – schon gar nicht die mit Katzenstreu. Das verklumpt nicht immer und wird manchmal patzig. Ich denke daher nicht, dass dies eine probate Trocknungsunterstützung darstellt.

Reis zieht zwar auch Wasser an, aber den würde ich lieber zum Kochen verwenden und nicht für die Trocknung verschwenden.

Lesen Sie hier übrigens mehr dazu, wie Sie nasse Schuhe trocknen können

Etwas, was hilft, ist Zeitungspapier in die Schuhe zu stopfen. Aber auch hier müssen Sie einiges beachten:

  • Nehmen Sie Zeitungspapier und kein Küchentuch oder ähnliches. Dieses zersetzt sich nämlich.
  • Tauschen Sie bei sehr nassen Schuhen auch das Zeitungspapier aus, weil sich sonst Druckertinte ablöst und die Schuhe innen „verziert“.
  • Bei extrem nassen Schuhen hilft auch diese Methode nicht mehr viel.

Mit einem Schuhspanner nachhelfen

Seeadler Schuhspanner*

Eine sehr wirkungsvolle Methode ist es, einen Schuhspanner (bevorzugt aus Zedernholz) zur Hilfe zu nehmen. Dieser wirkt natürlich antibakteriell, hilft die Passform der Schuhe zu erhalten und hilft beim Trocknen, weil er Feuchtigkeit aufnehmen kann.

Daher sollte es unbedingt ein Spanner aus Holz (Zeder oder Buche) und keinesfalls aus Kunststoff sein.

Sehen Sie sich hier ein meiner Meinung nach gutes Modell an: Seeadler Schuhspanner*.

Nasse oder gewaschene Schuhe trocknen – Vorgangsweise

Im Folgenden eine kurze Beschreibung meiner persönlichen Vorgangsweise, wenn ich nasse oder gewaschene Schuhe trocknen möchte:

Sind meine Schuhe nass geworden, lasse ich diese bei mir in der Garage trocknen. Dort herrschen meiner Ansicht nach ideale Bedingungen: Es ist trocken, man kann die Fenster öffnen und so für eine gute Durchlüftung sorgen und es ist nicht zu heiß.

Ich lege die Schuhe dabei meist seitlich hin, damit auch genügend Luft auf die Sohle kommt. Alternativ dazu wäre ein Gestell nicht schlecht, dass auch Luft von unten an die Schuhe lässt.

Ich nehme allerdings auch in Kauf, dass es bis zu 24 (oder manchmal auch bis zu 48) Stunden dauern kann, bis die Schuhe trocken sind. Das macht aber nichts, weil ich ja weitere Schuhpaare habe, die ich anziehen kann.

Hier können Sie sehen: Mit nur einem Paar Schuhe durchs Leben zu gehen kann an diesem Punkt schon problematisch sein.

Zur Unterstützung gebe ich entweder gleich einen Schuhspanner in die Schuhe oder nehme etwas Zeitungspapier. Dafür dürfen die Schuhe aber nicht zu nass sondern lediglich feucht sein.

Sind die Schuhe extrem durchnässt, warte ich eine Nacht lang, bevor ich einen Schuhspanner in die Schuhe gebe.

Erst nachdem die Schuhe trocken sind, beginne ich mit der weiteren Pflege.

Hier lesen Sie auch weiteres zu: Wie Sie Schuhe trocken bekommen.

Schuhe trocknen – Tipps & Tricks

Zum Abschluss habe ich Tipps rund um das Schuhe trocknen noch einmal zusammengefasst:

  • Schuhe nie unter zu starker Hitzeeinwirkung (Heizkörper, Ofen, Sonne) trocknen lassen.
  • Wählen Sie besser einen gut durchlüfteten und trockenen Raum.
  • Bewahren Sie Schuhe nie (und schon gar nicht nass) in einem (luftdichten) Plastiksack oder ähnlichem auf.
  • Die Schuhpflege sollten Sie erst dann beginnen, wenn die Schuhe wirklich trocken und nicht mehr restfeucht sind.
  • Backofen, Mikrowelle, Schuhtrockner und dergleichen sollten tabu für die Schuhtrocknung sein.
  • Wenn Sie schon schneller zum Ziel kommen wollen, sollten Sie einen geeigneten Schuhtrockner* wählen.
  • Auch ein Schuhspanner unterstützt bei der Trocknung und ist mein persönlicher Favorit, wenn es um die Unterstützung bei nassen Schuhen geht.

Ein meiner Meinung nach sehr gutes und auch gut bewertetes Paar Schuhspanner habe ich auch hier abgebildet. Sehen Sie sich es bei Interesse auch im Detail an:

SEEADLER Premium Schuhspanner - St. John Edition aus...*
  • 10 Jahre Garantie, 100% Zufriedenheitsgarantie, kostenloser Umtausch und Rückgabe
  • Beste Manufaktur-Qualität zur perfekten Schuhpflege hochwertigen Schuhwerks
  • 100% kanadisches Zedernholz wirkt Geruchs- und Feuchtigkeitsneutralisierend

Letzte Aktualisierung: 13.10.2019 um 18:38 Uhr, Bilder von amazon.de

Weiterführende Beiträge