Schuhe trocken bekommen: Diese Alternativen haben Sie

Schuhe trocken bekommen
Schuhe trocken bekommen

Lesen Sie hier, welche Möglichkeiten Sie haben, um Schuhe trocken zu bekommen.

Eine interessante Frage im Zusammenhang mit dem Schuhputz ist die, nach der richtigen Trocknung. Dabei spielt meiner Ansicht nach die Frage der schnellen Trocknung eine eher untergeordnete Rolle. In diesem Artikel gehe ich daher darauf ein, was das wirklich Wichtige beim Schuhe trocknen ist und wie Sie Ihre Schuhe trocken bekommen.

Sind trockene Schuhe wichtig?

Ganz klar – ja! Warum? Dafür gibt es mehrere Gründe, auf die ich zuerst kurz eingehen möchte:

Seeadler Schuhspanner zur Schuhtrocknung*

Ein nasser Schuh ist unangenehm, vor allem, wenn er innen nass ist. Auch wenn Lederschuhe noch so gut eingewachst und imprägniert sind, halten Sie sich im Freien auf und es regnet ununterbrochen, ist irgendwann der Zeitpunkt gekommen, bei dem die Nässe ins Schuhinnere vordringt.

Ein nasser Schuh kann keine Schuhcreme aufnehmen. Die Nässe im Schuh sorgt nämlich dafür, dass er gesättigt ist und keine bzw. nur sehr wenig Creme aufnehmen kann.

Die Lebensdauer eines Schuhs wird nicht unbedingt dadurch verlängert, ihm keine Ruhepausen zu gönnen und ihn ständig im nassen Zustand zu tragen. Hierbei sei erwähnt, dass ein Schuh nicht unbedingt trocken sein muss, nur weil er sich trocken anfühlt.

Die Schuhe trocken bekommen

Wollen Sie Schuhe trocken bekommen, haben Sie mehrere Möglichkeiten. Die eine führt schneller zum Erfolg, die andere langsamer und manche Methoden sind für den Schuh ganz schlecht:

Heizung, Sonne und Ofen

Nicht umsonst erwähne ich diese Möglichkeiten gleich zu Beginn- um Ihnen nahe zu legen, dies nicht zu tun! So bekommen Sie zwar Ihre Schuhe auch trocken, riskieren aber dabei, dass diese früher oder später Schaden nehmen. Direkte Hitze verursacht Haarrisse oder sorgt dafür, dass sich Kleber ablöst, der den Schuh zusammen hält. Daher ist auch der Wäschetrockner nicht der richtige Ort, um Schuhe zu trocknen.

Übrigens: Mikrowelle, Wäschetrockner und auch Backofen (nasse Schuhe im Backofen trocknen) sind genau so schlecht.

Zeitungspapier – ein Klassiker

Eine der Klassiker schlechthin ist es, Schuhe mit Zeitungspapier trocken zu bekommen. Achten Sie hierbei darauf, dass es sich um solches Papier handelt, dessen Tinte sich nicht löst, sonst haben Sie diese im Schuh verteilt. Außerdem sollten Sie das Zeitungspapier regelmäßig austauschen, weil es sich vollsaugt. Verzichten Sie auf Küchenpapier (Küchenrolle). Dieses saugt sich voll und zersetzt sich.

Ein gut durchlüfteter Raum

Für mich die beste Methode! Stellen Sie Ihre Schuhe einfach für 24 bis 48 Stunden (je nach Vernässung) in einem gut durchlüfteten und gut temperierten Raum ab. Statten Sie dabei diese mit einem Schuhspanner aus Zedernholz aus. Diese helfen bei der Trocknung, wirken antibakteriell und sorgen für einen guten Duft. Sehr gut sind beispielsweise die im rechten Bild dargestellten Schuhspanner von Langer & Meßmer*.

Schuhtrockner – wenn´s mal schneller gehen soll

Wollen Sie wirklich einmal schneller zum Ziel, also zur trockenen Schuhen kommen, könnte ein Schuhtrockner das richtige für Sie sein. Diese Geräte sind speziell dafür konzipiert, Schuhe zu trocknen und gehen dabei besonders schonend und effizient vor. Sehen Sie sich beispielsweise den aktuellen Bestseller unter den Schuhtrocknern von Amazon an, den ich hier abgebildet habe:

Bestseller Nr. 1
Schuhtrockner Emerio Schuhwärmer für 2 Paar Schuhe...*
  • Emerio Schuh- und Stiefeltrockner mit flexiblem Schlauch und Timer, für die Wand-Montage geeignet.
  • Ganz einfach zwei Paar Schuhe oder Stiefel trocknen und in kurzer Zeit können Ihre Füße wieder in trockene, wohlig warme Schuhe oder Stiefel schlüpfen.
  • Aber nicht nur nasse Schuhe bekommt der Schuhtrockner in kurzer Zeit wieder trocken, an kalten Wintertagen mit Eis und Schnee wärmt die Schuh-Heizung Ihre Stiefel auch angenehm vor.

Letzte Aktualisierung: 23.04.2019 um 13:27 Uhr, Bilder von amazon.de