Skip to main content

Polierbürste für Schuhe: Bringen Sie Glattlederschuhe zum Glänzen

Polierbürste für Schuhe

Eine Polierbürste für Schuhe benötigen Sie, um ein glänzendes Finish hinzulegen.

Damit glänzende Schuhe langfristig ihre schöne Optik behalten, ist eine Bürste zum Polieren für jeden Schuhbesitzer Pflicht. Die meisten Modelle bestehen aus feinem Rosshaar – mit diesen lassen sich selbst empfindliche Materialien gut behandeln. Eine andere Möglichkeit sind Polierbürsten aus Yak- oder Ziegenhaar, welche für die Herstellung von Feinpolierbürsten zum Einsatz kommen und oft als Zweitbürste genutzt werden.

Mittlerweile ist die Auswahl an Polierbürsten auf dem Markt riesig – zu den hochwertigsten Modellen gehören dabei vor allem sogenannte handeingezogene Bürsten. Diese werden mit hohem Aufwand in sorgfältiger Handarbeit hergestellt und gelten als besonders langlebig.

Das wichtigste zu Schuhpolierbürsten auf einen Blick

  • Mit einer Polierbürste bringen Sie Ihre Schuhe zum Glänzen.
  • Sie ist meist die letzte Bürste, die bei der Schuhpflege zum Einsatz kommt.
  • Besonders beliebt sind solche mit Naturhaaren und Holzgriff.

So gehen Sie beim Polieren vor:

  • Schritt 1: Nachdem das Schuhwachs aufgetragen wurde, lassen Sie die Schuhe stehen, damit es in Ruhe einziehen kann (Empfehlung: mind. 1 Stunde, besser über Nacht)
  • Schritt 2: Polieren Sie Ihre Schuhe auf. Drehen Sie in kreisenden Bewegungen einige runden über den gesamten Schuhe, damit das Wachs heiß wird und so eine Schutzschicht bildet.
  • Schritt 3: Reinigen Sie gegebenenfalls Ihre Polierbürste, dass diese nicht verklebt.

Wichtig: Sehr empfehlenswert ist es, wenn Sie zumindest zwei Polierbürsten zu Hause haben – eine für dunkle Schuhe und eine für helle Schuhe.

Die Funktion einer Polierbürste für Schuhe

Die Hauptaufgabe einer Polierbürste für Schuhe liegt auf der Hand: Sie ist dazu da, dem Material eine glänzende, glatte Oberfläche zu verleihen. Gleichzeitig beseitigt sie Schmutz und überschüssige Schuhcreme von den Schuhen.

Leder hat zum Beispiel keine komplett glatte Oberfläche, sondern viele feine Unebenheiten, die sich erst bei sehr genauem Hinsehen erkennen lassen. Hier werden die Vertiefungen mit geeignetem Schuhwachs aufgefüllt und die Schuhe anschließend mit einer Bürste behandelt. Die Oberfläche erscheint auf diese Weise deutlich glatter.

Polierbürste Schuhe

Ich habe zumindest zwei Polierbürsten zu Hause – eine in schwarz und eine zweite in heller Farbe.

Ein häufiges Problem dabei: Auch wenn man Schuhcreme oder Schuhwachs sparsam verwendet, bleiben die Reste der Pflegeprodukte häufig in den Borsten der Bürste hängen. Dies fällt besonders bei hellen Bürsten auf.

Wenn man schon nach kurzer Zeit zu viel Farbreste in der Bürste vorfindet, ist dies ein Zeichen dafür, zu viel Schuhcreme verwendet zu haben oder dieser nicht genügend Zeit zum Einwirken gegeben zu haben.

Zudem färben Farbreste beim erneuten Polieren anderer Schuhe immer auf die Oberfläche ab – deswegen ist es wichtig, eine Bürste für das Polieren nach jeder Anwendung sorgfältig zu reinigen bzw. mehrere verschiedene Bürsten im Sortiment zu haben.

Eine gute Bürste zum Polieren ist eine gute Investition

Gerade für Laien ist es oft nicht einfach, die richtige Schuhbürste zu finden – und vor allem ein Modell, das sich durch eine hohe Qualität auszeichnet. Doch sobald man die richtige Bürste erst einmal gefunden hat, ist sie oft ein lebenslanger Begleiter.

Bürsten zum Polieren sind in den verschiedensten Größen und Ausführungen erhältlich – hier kann man sich zwischen Modellen mit Naturhaar oder synthetischem Haar sowie zwischen Plastik- und Holzbürsten entscheiden.

In keinem Fall sollte man für hochwertige Schuhe Polierbürsten mit Haaren aus chemischen Fasern verwenden.

Zwar sind solche Bürsten relativ günstig erhältlich – der pflegende Effekt bleibt mit ihnen allerdings aus. Die Haare laden sich während des Bürstens statisch auf und ziehen somit wie ein Magnet den Staub an. Auch sind die Borsten häufig so hart, dass sie feine Kratzer in glatten Oberflächen hinterlassen können.

Polierbürsten bei Amazon ansehen*

Weil auch Leder ein reines Naturprodukt ist, empfiehlt es sich, für dessen Pflege ebenfalls Naturmaterialien zu verwenden. Das dichte und weiche Rosshaar entfernt Staub problemlos von der Oberfläche. Auch Kaschmirziege oder natürliches Haar sorgt für einen schönen Glanz der Schuhe.

Somit zeigt sich, dass es große Unterschiede zwischen den Bürsten zum Polieren gibt. Hochwertige Modelle mit Naturhaaren, welche von Hand gefestigt worden sind und aus Holz bestehen, sind eine Investition, die sich über viele Jahrzehnte hinweg bezahlt machen wird.

Dazu zählt zum Beispiel dieses Bürstenset*, bestehen aus zwei Rosshaarbürsten – eine in daunkel und eine in hell.

Wie viele Schuhbürsten benötigt man für eine optimal Pflege?

Schuhpolierbürste

Die Schuhpolierbürste ist in aller Regel sehr weich und ist oft aus 100% Naturhaaren (meistens Pferdehaar) gefertigt.

Abhängig vom Bedarf benötigt man drei verschiedene Schuhbürsten, um eine optimale Pflegewirkung zu erzielen. Die erste Bürste entfernt Staub und groben Schmutz, ehe man das Pflegeprodukt auf die Oberfläche aufträgt. Das ist die Reinigungsbürste.

Mit der zweiten Bürste wird dann die Schuhcreme aufgetragen – alternativ lässt sich hier natürlich auch ein feines Baumwolltuch verwenden.

Die bedeutendste Rolle spielt jedoch meiner Ansicht nach zum Schluss die Politurbürste*, welche den Schuhen nach einer gewissen Einwirkzeit einen perfekten Glanz verleiht.

Dazu müssen Sie nur warten, bis das Schuhwachs (oder die Schuhcreme) eingezogen sind. Danach bearbeiten Sie den Schuh in kreisenden Bewegungen, bis Sie das Gefühl haben, das kein Pflegemittel mehr am Schuhe ist.

Schauen Sie auch in die Nähte, Kanten und Ecken Ihres Lederschuhs: Oft verstecken sich dort Wachsreste, die man gleich entfernen sollte.

Es lohnt sich also immer, in ein hochwertiges Modell zu investieren, damit man möglichst lange Freude an seinen Schuhen hat. Sehen Sie sich dazu zum Beispiel dieses Bürstenset an, das bei Amazon sehr gut rezensiert ist:

Foloda Schuhbürste Glanzbürsten Rosshaarbürste Ideal...*
  • 100% Pferdehaar: Es ist sehr weich und hat die Lederwaren nicht beschädigt
  • Große Schuhbürste: Kann Ihnen helfen, die große Fläche von Lederwaren zu reinigen
  • Extra langes Haar: Fügen Sie der Bürste zusätzliches Leben hinzu, kratzen Sie kostenlos

Letzte Aktualisierung: 7.12.2019 um 19:58 Uhr, Bilder von amazon.de