Skip to main content

Ihr Schuhputz-Ratgeber im Internet

Schmutzbürste für Schuhe: So einigen Sie Ihre Schuhe gründlich

Schmutzbürste Schuhe

Eine Schmutzbürste für Schuhe hilft bei der Reinigung des Oberleders und der Schuhsohle.

Bevor Sie eine Schuhcreme auftragen oder eine Glanzbürste anwenden, sollten Sie Ihre Schuhe immer gründlich reinigen. Dafür gibt es die Schmutzbürste. Diese ist speziell für das Abbürsten des groben Schmutzens von Oberleder und Sohle konzipiert. Aber warum sollte man überhaupt seine Schuhe vor dem Pflegen reinigen? Und wie sieht eine gute Schmutzbürste für Schuhe genau aus? Das alles habe ich in diesem Artikel zusammengefasst.

Wie ist eine Schmutzbürste aufgebaut?

Eine Reinigungsbürste für Schuhe besteht in aller Regel aus einem Holzkörper, auf den Borsten aufgesetzt werden. Dabei gibt es solche mit synthetischen Fasern und solche mit Naturborsten.

Ich persönlich ziehe die Naturborsten ganz klar vor. Wichtig in diesem Zusammenhang ist auch, dass Sie nicht jede beliebige Bürste als Schmutzbürste verwenden können. Die Borsten sollten natürlich schon einen gewissen Widerstand aufweisen, damit sich der Schmutz auch löst.

Reinigungsbürste Schuhe

Die Raulederbürste hat Borsten aus Messing in der Mitte.

Zudem kommt es auch auf das Material an, das Sie reinigen möchten: Handelt es sich um Glattleder oder synthetische Schuhe, sind Sie mit einer klassischen Schmutzbürste bestens bedient.

Wenn Sie hingegen Rauleder, Kunstleder oder Lackleder reinigen möchten, müssen Sie zu speziellen, anderen Bürsten greifen. Hier gibt es für Rauleder solche mit Gummi- und Messingborsten sowie für Schuhe mit glänzender Oberfläche Bürsten, die etwas weicher sind, um keine Kratzer zu produzieren.

Warum die Reinigung der Schuhe wichtig ist

Nun, dafür gibt es ein paar gute Gründe:

  • Die Schuhe sehen gereinigt optisch viel besser aus, als schmutzig.
  • Schmutz kann das Leder von Schuhen und auch die Sohle angreifen und die Lebensdauer Ihrer Schuhe verkürzen.
  • Bleibt Dreck im Bereich zwischen Oberleder und Sohle haften bzw. vermehrt sich dort, wirkt das wie ein Keil, der die Schuhe langsam aber sicher kaputt macht.
  • Schmutzreste auf dem Schuhleder sind hinderlich beim Pflegen Ihrer Schuhe.

Wie reinigen Sie Ihre Schuhe mit einer Schmutzbürste?

Gehen Sie bei der Schuhreinigung am besten wie folgt vor:

Schritt 1: Stellen Sie fest, ob eine trockene Reinigung möglich ist. Das ist immer dann der Fall, wenn der Grad der Verschmutzung relativ gering ist bzw. es sich größtenteils um Staub handelt.

Schritt 2: Sind die Schuhe stark verschmutzt sollten Sie eine Reinigung mit Wasser oder einem Schuhreiniger* in Betracht ziehen. Dazu richten Sie sich das Wasser in einer Schüssel her. Reinigen Sie mit einem Schuhreiniger sollten Sie die Pflegehinweise beachten – in aller Regel werden diese Reiniger mit Wasser 1:1 verdünnt.

Schritt 3: Tunken Sie Ihre Reinigungsbürste in das Reinigungsmittel und putzen Sie damit den Schmutz herunter. Sie werden sehen, mit Wasser und Schuhreiniger fällt das wesentlich leichter, als trocken. Vergessen Sie dabei auch die Schuhsohle nicht und bürsten Sie auch diese komplett ab.

Schritt 4: Bevor Sie weitere Pflegemaßnahmen treffen, müssen Sie Ihre Schuhe nun zum Trocknen stellen. Wie Sie das machen, habe ich auch hier erklärt: Schuhe trocknen. Ich empfehle jedenfalls die Schuhe mit einem Schuhspanner auszustatten. Nach der Trocknung sind die Schuhe bereit für Schuhcreme oder andere Pflegemittel.

Welche Schmutzbürste für Schuhe ist zu empfehlen?

Wenn Sie auf der Suche nach einer guten Schmutzbürste für Ihre Schuhe sind, sehen Sie sich einmal das Modell unten an. Es bietet gute Rezensionen und ist eine Bürste für robuste Schuhe. Hier können Sie es direkt auch bei Amazon ansehen:

biped Schmutzbürste für Schuhe – Holz Schuhbürste...*
  • Empfohlen zur Reinigung von Schuhen, Stiefeln und vielem mehr

Letzte Aktualisierung: 17.01.2020 um 09:31 Uhr, Bilder von amazon.de