Schuhbürste reinigen: Rückstände von Creme und Wachs vermeiden

Schuhbürste reinigen
Schuhbürste reinigen

Ab und zu müssen Sie wohl oder übel auch Ihre Schuhbürste reinigen.

Eine sehr unangenehme Angelegenheit ist es, wenn Sie Ihre Schuhe putzen möchten und feststellen, dass alle Auftragebürsten Rückstände von Schuhcreme oder Schuhwachs haben. Eingetrocknete Reste sind besonders lästig, weil diese kaum mehr heraus zu bekommen sind. In diesem Artikel gebe ich Ihnen daher ein paar Tipps, wie Sie am besten eine Schuhbürste reinigen können.

Polierbürsten müssen Sie generell eher wenig oft reinigen, da Sie damit nur den Schuh aufpolieren und wenige Schuhpflegemittelreste aufnehmen. Das ist bei Auftragebürsten natürlich ganz anders.

So oder so ähnlich sehen schmutzige Bürsten oft aus.

Wie kann man Schuhputzreste vermeiden?

Nun, ganz vermeiden kann man sie natürlich nicht – Schließlich sind Schuhbürsten ja dazu du, um Schuhwachs, Schuhcreme, Lederfett, etc. aufzutragen.

Aber man kann sich bemühen, die Bürsten so wenig, wie möglich zu beanspruchen. Das erreichen Sie, indem Sie nur kleine Mengen aus dem Tiegel nehmen und nicht die ganze Bürste (mitsamt dem Holzteil) eintunken.

In den meisten Fällen sind die Schuhpflegemittel sehr ergiebig. Beispielsweise braucht man von den Siegol Produkten relativ wenig und kann damit viel abdecken. Hier ein Beispiel: Siegol Schuhpomade im Test.

Auch das kommt den Bürsten zu Gute.

Schuhbürsten immer gleich reinigen

Am wenigsten falsch machen Sie, wenn Sie Ihre Schuhbürsten immer gleich nach der Verwendung reinigen. Eventuell machen Sie das mit anderen Utensilien, wie beispielsweise Geschirr, ebenso und daher können Sie das genauso gut auch mit den Schuhbürsten machen.

Für das Reinigen reicht in aller Regel Wasser mit Kernseife. Meine Erfahrung zeigt: Machen Sie es sofort, genügt oft aber auch nur handwarmes Wasser.

So gehen Sie vor: Nehmen Sie Ihre Bürste zur Hand und füllen Sie etwas Wasser in eine kleine Schale. Möchten Sie Seife verwenden, legen Sie diese nun in das Wasser, so dass die Oberfläche noch heraus schaut.

Seife in eine Schale geben, sodass sie gerade noch aus dem Wasser lugt.

Streichen Sie mit der Bürste nun über die Seifenoberfläche. Es sollten sich die Schuhputzmittelrückstände nun von den feinen Haaren lösen.

Achten Sie darauf, dass die Bürste nicht zu viel mit dem Wasser in Berührung kommt. Es bestünde die Gefahr des Aufquellens des Holzes.

Streichen Sie mit der Bürste über die Seifenoberfläche.

Im Anschluss daran spülen Sie die Bürstenhaare unter laufendem Wasser ab und wischen diese anschließend mit einem sauberen Tuch oder Küchenpapier ab. Achten Sie darauf, dass die Borsten wieder richtig ausgerichtet sind.

Legen Sie die Schuhbürste nun zum Trocknen. Machen Sie das ganz natürlich (also ohne Heizung oder Fön), damit sich das Holz nicht verzieht.

Zum Abschluss die Bürste unter laufendem Wasser abspülen und dann trocken legen.

Schuhbürste reinigen – Zusammenfassung und Fazit

Meiner Ansicht nach ist der erste Weg zu sauberen Bürsten das Vermeiden. Wenn Sie wenig Pflegemittel auf die Bürste nehmen, bleibt auch weniger davon zwischen den Borsten hängen.

Aber egal, wie Sie es drehen und wenden, irgendwann wird der Zeitpunkt gekommen sein, zu dem Sie Ihre Schuhbürste reinigen müssen. Gehen Sie dazu einfach wie oben vor. Oft brauchen Sie aber gar keine Seife und es funktioniert dennoch gut.

Tipp: Legen Sie sich jedenfalls für jeden Farbtyp von Schuhcreme eine eigene Auftragebürste zu. Vermeiden Sie es, die Bürste der schwarzen Creme irgendwann einmal für die farblose Creme zu verwenden, und umgekehrt.

Hier kann zum Beispiel ein praktischer Bürstencaddy helfen. Sehen Sie sich diesen auch bei Amazon an:

Burgol Bürstencaddy-Set inkl. 4 Tiegelbürsten*
  • Made in Germany
  • Echtes Rosshaar
  • Heimisches Holz

Letzte Aktualisierung: 18.08.2019 um 12:38 Uhr, Bilder von amazon.de